Wanderwochenende in Thüringen vom 09. bis 11. September 2016

     

 

Wanderwochenende In Thüringen vom 09 bis 11 September 2016

Als ich im April erfuhr das am 10 September im Landgasthof, Probstei  Zella in Frankenroda ein Rassetag der Appenzeller statt finden sollte, war für mich ganz klar da will ich hin.

Zu erst habe ich bei Tante Tommi nach gefragt ob Rubino die 3 Tage bei ihr bleiben kann, die Antwort war ein klares ja. So habe ich dann im Landgasthof für Maja und mich eine Ferienwohnung gebucht.

landgasthof-probstei-zella-2016-001 landgasthof-probstei-zella-2016-002 landgasthof-probstei-zella-2016-008

Zwei Wochen vor der Fahrt fragte ich Tante Tommi ob sie vielleicht mit fahren will, Platz war ja in der Ferienwohnung, und nach kurzer Überlegung von Ihr kam dann ein Ja. Das hieß auch das nicht nur Maja sondern auch Rubino mit durfte.

Freitag 09 September

Um 9:00 Uhr ging die Reise in Richtung Thüringen los, unser erste Ziel war Eisenach wo wir uns die Stadt ansehen wollten. Nach gut 2 Stunden Fahrt waren wir da. Als wir am Parkplatz dann Rubino aus dem Auto ließen und er bei Tommi warten musste, bis Maja aus dem Auto war, fing er wie verrückt an zu bellen. In dem Moment fing dann auch Maja an zu Bellen. Obwohl ja Rubino Tante Tommi von ganzen Herzen liebt, aber er will halt bei mir sein, genauso Maja. So führte ich Rubino und Maja ging mit Tante Tommi, wo  sie immer auf meiner rechten Seite Fuß lief. So konnten wir in aller Ruhe uns Eisenach ansehen. Meine beiden benahmen sich vorbildlich, auch als wir Zweibeiner uns auf einer Bank ein Eis gönnten, kein betteln sie warteten bis sie das letzte Stück unserer Eiswaffel bekamen.

eienach-september2016-001 eienach-september2016-003 eienach-september2016-005 eienach-september2016-009 eienach-september2016-011 eienach-september2016-014 eienach-september2016-016 eienach-september2016-018 eienach-september2016-021 eienach-september2016-023 eienach-september2016-028 eienach-september2016-025 eienach-september2016-024 eienach-september2016-034 eienach-september2016-035 eienach-september2016-038 eienach-september2016-042 eienach-september2016-043

Danach ging es nach Frankenrode wo wir unsere Ferienwohnung bezogen, nach dem ich diese Hundetauglich gestaltet hatte schauten wir uns erst mal alles an.

Am Abend gab es dann noch für Maja und Rubino einen  kleinen Spaziergang.

Samstag 10 September

Um 6:00 Uhr früh war für mich die Nacht zu ende wollte ich doch bevor der Rassetag anfing schon mal mit Maja und Rubino ihren Morgenspaziergang gemacht haben. Da einige Appenzeller Rüden auch im Landgasthof geschlafen haben, fuhr ich mit den beiden ein Stück weg und so konnte ich ganz entspannt spazieren gehen.

spaziergang-werra-september2016-002 spaziergang-werra-september2016-004 spaziergang-werra-september2016-006 spaziergang-werra-september2016-014

Als wir zurück kamen war Tante Tommi auch aufgestanden und ich machte den Hunden ihr Frühstück, danach gingen wir Zweibeiner  auch zum Frühstück in den Gasthof. Als wir danach zur Ferienwohnung über den Hof gingen sahen wir das schon viele Appenzeller mit ihren Herrchen und Frauchen eingetroffen waren und so wurde erst mal sich begrüßt und der erste Plausch gehalten.

Da Rubino keine anderen Rüden mag, machten wir uns erst mal von dannen um eine Wanderung an der Werra zu machen.  Die Wanderung war toll, Maja und Rubino liefen zum Teil an der kurzen Schleppleine, aber sie entfernten sich keine 5 Meter von mir.

spaziergang-werra-september2016-016

spaziergang-werra-september2016-020

spaziergang-werra-september2016-018

spaziergang-werra-september2016-029

spaziergang-werra-september2016-031

spaziergang-werra-september2016-032

spaziergang-werra-september2016-033

spaziergang-werra-september2016-035

spaziergang-werra-september2016-036

spaziergang-werra-september2016-037

spaziergang-werra-september2016-038

spaziergang-werra-september2016-039

spaziergang-werra-september2016-041

spaziergang-werra-september2016-050

spaziergang-werra-september2016-054

spaziergang-werra-september2016-055

spaziergang-werra-september2016-056

spaziergang-werra-september2016-057

spaziergang-werra-september2016-058

spaziergang-werra-september2016-062

spaziergang-werra-september2016-063

spaziergang-werra-september2016-064

spaziergang-werra-september2016-065

spaziergang-werra-september2016-066

spaziergang-werra-september2016-067

Als wir am Nachmittag von unserer Wanderung zurück waren ging Maja und Rubino in die Ferienwohnung und wir Zweibeiner schauten noch mal beim Rassetag vorbei um noch den einen und anderen Plausch zu halten.

Am Abend machten die Hunde nur noch einen kleinen Gang um sich zu lösen. Sie waren noch von der Wanderung Platt denn es war sehr heiß.

Sonntag 11 September

Nach dem Aufstehen machten die Hunde nur eine kleine Lösungsrunde, dann gab es Frühstück für sie, und wir Zweibeiner packten das Auto, gingen selbst zum Frühstück und schon hieß es wieder Abschied nehmen und die Heimfahrt antreten.  Aber es wurde noch ein Stopp gemacht, um eine Wanderung zu machen.  Dies führte uns an einer Weide vorbei wo Kühe waren, Rubino kennt ja welche aber Maja sah da zum ersten mal welche und ging ganz brav vorbei.  Als wir an einen kleinen Bach kamen wurde dieser von den beiden nur von weiten angeschaut, noch nicht mal eine Pfote wurde nass gemacht, wo bei es schon wieder sehr heiß war. Sie sind nun mal Wasserscheu.

landgasthof-probstei-zella-2016-012 landgasthof-probstei-zella-2016-013 landgasthof-probstei-zella-2016-014 landgasthof-probstei-zella-2016-015

Auch die Schönste Wanderung ist mal zu ende und wir mußten ja noch nach Hause fahren wo wir am Späten Nachmittag dann an kamen.

So war ein schönes Wochenende dann auch vorbei.

Martina Wagner 11.09.2016

Werbeanzeigen