World Dog Show Leipzig vom 09. bis 12 November 2017

 

       World Dog Show 2017 Leipzig 09. bis 12. November 2017

Nun will ich die Maja Euch  schreiben  Vom Anfang bis Ende was alles los war.

Als Fraule hörte das die World Dog Show nicht wie es eigentlich gedacht war 2017 in Ecuador statt  findet  sonder dafür  Deutschland und zwar in Leipzig, war sofort klar da fahren wir hin.

Das war am 16 Juni 2016, sofort hat sie im Hotel Sachsenpark angerufen, das Hotel kennen wir schon von früheren CACIB Ausstellungen, es liegt genau gegenüber der Messe Leipzig und man kann dann vom Hotel aus zu Fuß auf die Messe gehen.

Da zu diesem Zeitpunkt noch nicht feststand wann die FCI Guppe 2 , in der die Appenzeller sind gerichtet werden, hat sie gleich mal Nägel mit Köpfen gemacht und die Anreise den 08. November genommen und die Abreise den 13 November.

Das war eine sehr gute Entscheidung, denn wie sich ein paar Monate später raustellte war unser Tag der Sonntag der 12 November.

Als das Zimmer gebucht war, war somit der erste Schritt gemacht. Nun mußte Fraule nur noch darauf warten bis die Meldescheine  man anfordern konnte .

Als es die Meldescheine gab wurde dann auch zum ersten Meldebeginn gemeldet, und dann wurde gewartet bis die Meldebestätigung kam.

Die Meldebetätigung kam dann Anfang Juni 2017.

14 Tage vor dem Beginn der Ausstellung sollten dann laut VDH die Startnummer zugeschickt sein.

Aber es dauerte viel länger und Fraule ist in dieser Zeit immer zum Briefkasten gelaufen wenn sie die Post am Morgen gehört hat und kam dann fluchend wieder nach oben.

Eine Woche vor unserer Abreise rief dann Fraule beim VDH an um zu fragen wieso noch keine Post gekommen ist, da wurde ihr nur gesagt die müsse noch kommen.

Und dann kam auch der Langersehnte Brief mit der Startnummer 2 Tage vor unserer Abreise nach Leipzig.

Es wurde gepackt was das Zeug hält gut das Auto fährt ja alles, obwohl ich mich dann fragte ist dann auch noch Platz für mich.

Anreisetag 08 November 2017

Ganz früh am Morgen stand Fraule auf, ich durfte noch im Körbchen weiter schlafen, aber nicht so lange wie ich sonst schlafe , denn unser Frühstück gab es früher und dann wurde ich auch schon ins Auto gesetzt. Kurze Zeit danach kam Rubinos Sitter der mußte ja zu Hause bleiben.

Und schon konnte die Fahrt beginnen.

Fraule meinte mal es ist ganz gut zu fahren es wäre nicht so viel betrieb was immer sie auch damit sagen wollte.

In Leipzig am Hotel angekommen mußte ich erst noch im Auto warten bis das ganze Gepäck im Zimmer war und das Hotelbett für Hunde gerichtet war, dann durfte ich auch ins Hotel ein ziehen.

Fraule und ich schauten dann noch wo der nächste für uns günstige Hundeeinlass für die nächsten Tage ist.

Danach sind wir noch ein wenig spazieren gegangen.

09 November

Der erste Tag der World Dog Show, Fraule hatte ja schon lange mit dem Fraule der Deutscher Wachtelhund vom Hopfenhof im Goldenen Grund aus gemacht das sie hilft ihre 5 Wachteldamen aus zustellen, und das war nun mal am ersten Tag. So wurde schon früh aufgestanden und wir zogen mit meinem Ausstellungswagen und Gepäck los in die Messehallen.

Gute der Tag war für mich etwas langweilig weil ich ja in meiner Kiste sitzen mußte, und ich zusehen nur konnte das Fraule sich mehr um die Wachteldamen gekümmert hat.

 

 

Ich wurde sogar am Mittag alleine dann ins Hotelzimmer gebracht weil Fraule meinte ich hätte lange genug brav in meiner Kiste gesessen. So machte ich es mir auf dem Bett mit Fernseh schauen gemütlich. War gar nicht so schlecht, das ganze große Bett für mich alleine zu haben. Fraule kam auch erst spät zurück und meinte ihr würden die Füße weh tun vom vielen Laufen. Ja auf der Messe läuft man viel weil alles weit auseinander ist. Dann sind wir aber doch noch spazieren gegangen.

10 November 2017

Zweiter Tag der Weltausstellung. Heute wurde nicht ganz so früh aufgestanden, nach dem Frühstück ging es wieder auf die World Dog Show. Aber Ohne meinen Wagen sondern wir wollten Einkaufen und uns die Pudel die heute ihren Tag hatten anschauen und noch viele andere Rassen.

Zur Mittagsessenzeit waren wir wieder im Hotel, nach einer kurzen Pause, zog Fraule noch mal los ich durfte im Zimmer bleiben. Sie wollte sich noch die Dog Dance World Championship der ja diese Tage auch statt findet anschauen, wir hatte schon am Morgen da mal vor bei geschaut, war mir aber dann zu Langweilig und ich fing an zu zappeln und wollte weiter.

11 November 2017

Dritter Tag der Welthundeausstellung. Heute wurde auch nicht so früh aufgestanden, die ganze Nacht hatte man den Starken Wind gehört, hörte sich an als würden Wölfe heulen, da zu kam auch noch Regen. Alles nicht so mein Wetter, also liegt man besser im Bett und lässt es sich gut gehen. Eigentlich wollte Fraule ja diesen Tag nicht zur Messe sondern mit mir nach Dresden fahren und sich dieses anschauen, aber bei dem starken Wind und Regen hatten wir dazu keine Lust, also ging es wieder auf die Ausstellung, gibt ja genug dort zusehen . So viele Rassen und schöne Hunde. Dann ging es zum Agility, es werden ja die Deutschen Meisterschaft auch gelaufen. Auch das fand ich doof und machte dummes Zeug, so wurde ich ins Hotel gebracht, durfte wieder schön im Bett liegen und Fernseh schauen, und Fraule zog wieder los zur Messe. Als sie dann am Nachmittag wieder zurück war ging es noch mal kurz spazieren und dann haben wir es uns beide auf dem Bett gemütlich gemacht, ach ist das toll Fraule mal ganz für mich zu haben.

12 November 2017

Vierter Tag der Welthundeausstellung. Heute ist mein großer Tag ich gehe an den Start in der Veteranenklasse. Es wurde früh aufgestanden , dann Spazieren gegangen und schon ging es mit dem Ausstellungsgepäck und meinen Wagen los zur Ausstellung. Wir hatten Ring 3 in der Halle 4. Es waren 29 Appenzeller gemeldet. In meiner Klasse ist noch eine Veteranin aus Finnland.

Ich bekam Vorzüglich 2 und das Res. Vet. CAC VDH. Und bin somit Vize Veteranensiegerin geworden.

Um 15:00 Uhr ging es dann zurück ins Hotel, das erste Gepäck wurde schon mal im Auto verstaut und noch mal Gassi gegangen, Dann ist Fraule noch mal auf die Ausstellung sie meinte sie wolle noch was sich im Showring anschauen. Ich habe es mir auf dem Bett bequem gemacht, es waren doch sehr anstrengende Tage.

 

So nun ist der Tag auch vorbei das war dann meine vierte World Dog Show wo ich an den Start ging.

Aber das Beste war ich hatte mal mein Fraule 5 Tage für mich ganz alleine.

Hier noch ein paar Bilder vom Messegelände, vom Eingang in die große Glaskuppelhalle, und die Glaskuppelhalle von innen.

Und Bilder vor dem Eingang mit dem Messeturm

 

und drum herum

und von den Glastunneln die, die einzeln Messehallen verbanden und durch die man gehen mußte.

13 November 2017

Heimreise, Heute wurde früh aufgestanden , dann gab es Frühstück für mich und Fraule und noch einen Spaziergang, dann wurde das letzte Gepäck noch im Auto verstaut und los ging es Richtung Heimat zu unserem Rubino.

So ist diese große Ereignis auch wieder vorbei, ich war dabei.

Es waren 24692 Hunde gemeldet. Die Starter kamen aus 73 Länder und es waren 280 Rassen, die von 203 Zuchtrichtern die aus 45 Nationen kamen gerichtet.

Die meisten werden sich denken wie kann man nur 4 Tage lang die World Dog Show besuchen, aber uns hat es gefallen . Denn wo sonst sieht man so viele  verschiedene Rassehunde die alle hübsch sind. Fraule hat mich so gelob weil ich so brav  war ,  war mit jedem Hund freundlich und habe mich ständig streicheln und anfassen lassen.

Martina Wagner, Maja von der Schafegg 13 November 2017