World Dog Show Amsterdam 2018

World Dog Show in Amsterdam 2018

Nun will ich die Maja Euch schreiben von Anfang bis Ende was alles los war.

Als ich 2017 acht Jahre alt wurde und somit in der Veteranenklasse an den Start nun gehen konnte stand für Fraule fest das ich 2018 meine letzten Ausstellungen laufen werde.

Und was ist die schönste Ausstellung für immer Abschied vom Ausstellungen zu nehmen, die World Dog Show wenn man die Möglichkeit hat.

Und so schaute auf der Welthundeausstellung 2017 in Leipzig wo ich ja auch war sich nach Meldescheine für 2018 in Amsterdam um, aber sie fand keine.

Dann hat sie im Dezember 2017 den Kennel Club Raad van Beheer der das ganze im Amsterdam organisiert angeschrieben und nach Meldescheine gebeten, als auf den ersten Brief nichts kam, wurde noch einer abgeschickt, auch da kam keine Antwort, Also wurde Angerufen, wo man Fraule mitteilte das man nur über das Internet Melden kann.

Da Fraule noch nie eine Ausstellung über das Internet gemeldet hatte bekam sie leichte Panik.

Zuerst wurde aber mal geschaut wo wir ein Hotel finden wo man Übernachten kann. Als Fraule das gefunden und gebucht hatte war schon mal ein Schritt gemacht.

Nun wollte sie Anfang Januar mich für die Ausstellung melden. Dazu mußte man sich erst mal regestieren.

Das ganze stellte sich aber als Problem dann dar, immer wieder kam Error, als es hat nicht geklappt, sie versuchte es über drei Stunden , dann fing sie an zu fluchen mit Wörtern die ich von Fraule nicht kenne es waren so schmutzige Wörter, dann wurde es wieder versucht, und nach noch mal einer Stunde fing Fraule an zu weinen, aus Wut und weil sie es nicht schaffte. Ich habe ja mein Körbchen direkt neben dem Stuhl am Tisch wo der PC ist stehen und so versuchte ich sie zu trösten. Fraule sagte immer wieder Puschi du kannst nicht  auf der Welthundeausstellung an den Start gehen, ich bekomme dich nicht angemeldet.

Da Fraule noch traurig und wütend war schrieb sie was von diesem Problem in eine FB. Gruppe, und dann kam eine Antwort von einen Bekannten der auch Appenzeller hat das er ihr helfen würde.

So rief Rüdiger am Abend an und machte sich die Arbeit und regestierte Fraule und meldete mich auch gleich an.

Danke noch mal dafür ohne dich hätten wir das nie hin bekommen.

Nun war ich für die CAC Specialty am Samstag den 11 August und die World. Dog Show am 12 August angemeldet.

Im Juni konnte man dann die Parkscheine sich bestellen, das hat dann Fraule alleine hin bekommen.

Drei Wochen vor dem Termin kamen dann alle Unterlagen per Mail, das waren die Parkscheine für beide Tage, meine Startnummern und die Eintrittskarten und die Gutscheine für die Kataloge.

Zwei Wochen bevor es los ging konnte man die Meldestatistik, einsehen, und an Hand der Startnummer konnte Fraule sehen das ich an beiden Tagen die letzte Startnummer bei den Appenzellern hatte ,und das in der Veteranenklasse an beiden Tagen außer mir noch zwei andere alten Appenzeller Damen an den Start gingen.

Eine Woche bevor wir los fuhren wurde angefangen zu packen, mein Gepäck war als erste dran und dann Fraule ihrs, ich muß sagen meins war mehr.

Freitag den 10 August wurde dann das ganze Gepäck in der fahrenden Hundehütte verstaut.

Am Samstag den 11 August kam dann schon um 4:00 Uhr der Sitter für Rubino und wir fuhren los. Da Die fahrende Hundehütte genau so alt ist wie ich also schon ein Veteran und das eingebaute Navi Fraule nennt es immer Frau Tomtom und sich nur in Deutschland auskennt, gibt es ja noch das Navi Frau Becker auch schon so Alt und kennt sich des hab nicht mehr so gut aus. So war ab gemacht das wir um 10:00 Uhr in Abcoude im Hotel sein sollten wo Brise und Kaja die beiden Entlebucher schon geschlafen hatten weil sie schon am Donnerstag auf der Benelux Ausstellung waren. Und Frau Becker schaffte es ja wirklich uns gut dort hin zu führen. Und so waren wir schon um 8:00 Uhr dort. Dann ging es um 10:00 los nach Amsterdam wo Fraule dann sich an die Stoßstange von Brise und Kaja klemmte mit unserer fahrenden Hundehütte denn  diesen Weg hätte dann Frau Becker nicht gefunden. Ist halt schon zu alt.

Das Parkhaus ist schon recht eng und so wurden Parkplätze gesucht wo wir gut Parken konnte, das ganze Ausstellungsgepäck in meinen Wagen gesteckt und los ging es in die Halle wo Unser Ring war. heute sollte ich ja die Specialtie Ausstellung laufen.

Es war kaum ein durch kommen und einen Platz wo wie uns nieder lassen konnten war ganz schwer zu finden.

Als wir den dann gefunden hatten das Gepäck aufgestellt hatten, schauten wir uns erst mal ein wenig um was sehr schwierig war weil kaum ein durch kommen war, und so kaufte Fraule erst mal eine Schleife und einen anderes Andenken für mich das ich auf der World Dog Show war, für meine Schleifen und Pokalsammlung.

Nun fing das Warten an bis die Appenzeller gerichtet wurden, es war so um 16:30 Uhr als es anfing.

Ich bekam ein Excellent Platz 3

Danach ging es dann wieder ins Parkhaus wo der Lift kaputt war, wir der ganze Ausstellungsgepäck abstellten was das Herrle von und Brise und Kaja dann bewachte bis wir dort dann mit den fahrenden Hundehütten ankamen und diese dann beladen konnten.

Dann ging es nach Abcoude zu Hotel wo wir dann um 19:15 an kamen, Fraule und ich bezogen unser Hotelzimmer. So was hatten wir auch noch nicht, die erste Tür auf zwei Schritte die zweite Tür auf noch mal zwei Schritte und schon lag man im Bett.

Hier unser Hotelzimmer

Ich legte mich als alles ausgepackt war sofort nach dem Abendessen was ich gleich bekam in mein Körbchen, und Fraule ging dann selbst zum Abendessen.

Sonntag 12 August Tag der World Dog Show

Um 4:30 klingelte schon der Wecker der mich aus dem Schlaf riss, und Fraule machte sich fertig , noch ein kleiner Gassigang und schon ging es wieder zur fahrenden Hundehütte, wir fuhren wieder hinter den andern her, diese mal war das Parkhaus so das wir keinen Lift brauchten und waren so gar so früh da das wir noch ein wenig warten mußten bis der Einlaß der Hunde war.

So war es dann kein Problem einen Platz am Ring zu finden für die nächsten Stunden. Eine andere Hunderasse war noch vor uns dran.

Diese mal bekam ich die Bewertung

Very Good Platz 3 ein wenig war ich schon traurig war ja meine letzte Ausstellung die ich gelaufen bin.

Danach hat Fraule alles zusammen gepackt wir machten noch ein paar Fotos.

 Und wir sind zum Hotel zurück gefahrenwo wir um 13:30 ankamen. Da hat Fraule sich umgezogen die Wanderschuhe an und los ging es die Gegend zu erkunden.

Zuerst haben wir uns Abcoude angeschaut, da gibt es Brücken die über die Krachten gehen, kommen Kleine Boote werden sie hoch gezogen.

An einer Eisdiele bekam ich dann ein Eis, das hat ganz lecker geschmeckt, und dann haben wir eine Wanderung gemacht .

Zuerst ging es an Krachten vorbei und wir kamen auch an einem See vorbei wo ich meine ersten Möwen und Haubentaucher sah, auch haben wir Schafe gesehen.

In Abcoude auf der Kracht haben wir eine Schwanenmama oder Papa gesehen mit seinen Jungen der dachte ich wollte diese fressen und fauchte mich an, dabei wollte ich sie mir ja nur anschauen.

Um 20:00 Uhr waren wir dann zurück am Hotel ich bekam mein Abendessen und Fraule ging zum Essen.

13 August Heimfahrt

Um 6:00 Uhr ging der Wecker Fraule machte sich fertig , brachte unsrer Sachen zur fahrenden Hundehütte, und mit mir einen schönen Morgen Spaziergang.

Eigentlich wollte Fraule noch wo anders hin fahren aber da es am regnen war ging es gleich auf die Heimreise und so waren wir dann um 11.30 wieder zu Hause.

Fraule sagte an den Wochenende an den 3 Ausstellungen wären 33500 Hunde gemeldet gewesen alleine  davon 17652 auf der World Dog Show , es wären Teilnehmer aus 72 Länder vertreten, und die Richter kamen aus 50 verschiedenen Ländern.

Maja von der Schafegg 13 August 2018

%d Bloggern gefällt das: